Katalonien soll unabhängig werden von Spanien

90 Prozent der Wähler stimmen für die Abspaltung

Das Resultat ist deutlich: 90 Prozent der Wähler haben entschieden, Katalonien soll unabhängig von Spanien werden. Die Abstimmung wurde von teils schweren Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Passanten überschattet.

Selbst Experten sind nicht davon ausgegangen, dass das Resultat derart deutlich ausfallen könnte. Etwa 2.2 Millionen Menschen haben den Gang an die Urne gemacht, das entspricht einer Wahlbeteiligung von über 42 Prozent. Das ist doch ein grosses und vor allem deutliches Zeichen, dass Katalonien die Unabhängigkeit anstreben soll.

Die grosse Frage ist es jedoch, ob es überhaupt jemals soweit kommt. Die spanische Regierung hatte bereits die Abstimmung nicht akzeptiert und wird wohl auch auf keinen Fall das Resultat akzeptieren. Ein katalanisches Gesetz sagt, dass man nun innerhalb von 48 Stunden die Unabhängigkeit ausrufen kann. Aber ob dies jemals geschieht ist aktuell noch völlig offen.

Konsequenzen auch für die EU

Überschattet wurde die Abstimmung von teils schweren Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Passanten. Bereits im Vorfeld der Abstimmung hatte die Polizei Wahllokale besetzt und geschlossen, im Auftrag der spanischen Regierung. Gestern hat sie erneut rund 300 Wahllokale besetzt. Dabei kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte unter anderem Schlagstöcke und Gummischrot ein. Verletzt wurden nach Angaben von katalanischen Behörden rund 840 Menschen.

Katalonien ist die reichste Region Spaniens. Wäre diese nun unabhängig, so würde sie auch keine Steuern mehr an Spanien zahlen. Damit hätte Spanien ein Finanzproblem. Und da Spanien ein EU-Land ist würde automatisch auch die Europäische Union die Konsequenzen spüren. Katalonien wäre mit der Unabhängigkeit automatisch kein EU-Land mehr und müsste sich als Drittstaat neu bewerben, falls man in die EU eintreten möchte. Einem Eintritt Kataloniens in die EU müssten jedoch sämtliche anderen EU-Länder zustimmen, auch Spanien. Und ob dies geschieht, ist aktuell mehr als fraglich.

Audiofiles

  1. Katalonien spricht sich deutlich für die Unabhängigkeit aus. Audio: Philipp Breit