Zug: 43-Jährige fährt mitten am Tag in Schlangenlinien

Knapp 1,6 Promille Alkohol intus

Zuger Polizei (Symbolbild)

Eine 43-jährige Frau fuhr am Montagnachmittag auf der Artherstrasse in Zug Schlangenlinien und bremste immer wieder abrupt ab. Als sie von der Zuger Polizei gestoppt wurde zeigte sich, dass die Frau knapp 1,6 Promille Alkohol intus hatte.

Kurz nach 16 Uhr am Montagnachmittag wurde der Polizei gemeldet, dass auf der Artherstrasse ein Auto Schlangenlinien fährt und immer wieder aus dem Nichts bremst. Die ausgerückte Polizei konnte die 43-jährige Autofahrerin an der St. Oswalds-Gasse dann stoppen und führte eine Alkoholkontrolle durch. Diese zeigte, dass die Frau mit knapp 1,6 Promille intus unterwegs war. Den Führerausweis musste sie noch vor Ort abgeben. Nun beschäftigt sich die Zuger Staatsanwaltschaft mit dem Fall.