Die Peterskapelle in Luzern wird auf Vordermann gebracht

Wir geben euch einen Einblick in die Sanierungsarbeiten

Sie ist die älteste Kirche der Stadt Luzern, gleich neben der Kappelbrücke - die Peterskapelle. Erstmals wurde sie 1178 schriftlich erwähnt. 50 Jahre nach der letzten Restaurierung wird sie nun wieder auf Vordermann gebracht.

Ob zwischen Touristen oder Fasnächtler, die Peterskappelle geht in Luzern praktisch an niemandem vorbei. Wer in den letzten ein bis zwei Monaten jedoch vorbeiging hat gesehen, dass sie dringend wieder einen neuen Schliff braucht. 50 Jahre nach der letzten Restaurierung ist es Zeit für eine Erneuerung. Für rund 4,5 Millionen Franken werden Dach und Fassade saniert sowie der Innenbereich neu gestaltet. Neue mobile Holzbänke sollen die Kapelle zudem vielfältiger nutzbar machen.

Mehr zur Sanierung seht ihr im obenstehenden Beitrag.