Altdorf: Betrunkener zückt Beil und Pfefferspray

Bedrohlicher Auftritt ängstigt Restaurantgäste

Doppelaxt (Symbolbild).

Nach einem Streit kehrte ein Betrunkener ins Lokal zurück. Dort holte er ein Beil und einen Pfefferspray aus seinem Rucksack. Das beherzte Eingreifen mutiger Gäste konnte Schlimmeres verhindern.

Am Anfang des Ereignisses stand der Luzerner Zeitung zufolge ein Streit unter Alkoholeinfluss zwischen einem Urner und einem Mann mit Migrationshintergrund. Nach einem Handgemenge habe der Urner das Restaurant Bauernhof in Altdorf verlassen und sei kurz darauf mit einem Rucksack zurückgekehrt.

Gästen sei es danach gelungen, dem Mann das Beil und den Pfefferspray frühzeitig abzunehmen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt, wie die Polizei auf Anfrage der Luzerner Zeitung bestätigte.

Täter in medizinischer Betreuung

Die Polizei sei um 22:40 Uhr über den Vorfall informiert worden und habe den Mann kurz später in Gewahrsam nehmen können. Dieser sei danach «Fachpersonen zur medizinischen Betreuung übergeben» worden. Wann der Mann befragt werden könne, hänge vom behandelnden Arzt ab, so die Polizei gegenüber der Zeitung weiter.

In der Zwischenzeit haben laut der Luzerner Zeitung mehrere Restaurantgäste Strafanzeige eingereicht. Einige Gäste hätten sich durch den Mann bedroht gefühlt. Wie weit die Bedrohung ging, sei allerdings noch unklar.