Stadt Luzern: Zeugenaufruf nach Bus-Notstopp

Zwei Personen wurden leicht verletzt

Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Am Donnerstagabend musste ein Bus in der Stadt Luzern eine Notbremsung einleiten, nachdem ein Autofahrer unvermittelt auf die Busspur wechselte. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Luzerner Polizei sucht nun Zeugen. 
 
Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag zwischen 16.10 - 16.15 Uhr an der Pilatusstrasse in der Stadt Luzern. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, musste ein VBL-Bus auf der Pilatusstrasse (Abzweigung Winkelriedstrasse) massiv abbremsen, weil ein unbekannter Lenker mit einem weissen Auto gemäss ersten Aussagen unvermittelt auf die Busspur wechselte und in die Winkelriedstrasse einbog. Zwei Buspassagiere stürzten wegen dem Bremsmanöver und verletzten sich leicht. Der unbekannte Autofahrer ist weitergefahren, ohne sich auszuweisen.
 
Die Luzerner Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Vorfall machen können. Personen, welche etwas gesehen haben, werden gebeten sich direkt bei der Polizei (041 248 81 17) zu melden.