«Evi» bläst Hausdach auf Bahngleis

Zugstrecke zwischen Solothurn und Olten ist unterbrochen

Der Sturm «Evi» hat in Solothurn ein Hausdach aufs Bahngleis der SBB gewindet.

Der Sturm «Evi» hat im Kanton Solothurn seine ganze Kraft gezeigt. In Oensingen hat der Wind am Mittwochmittag ein Hausdach weggeweht. Da dieses einen Strommasten und die Stromleitung der SBB beschädigte, ist die Bahnlinie zwischen Solothurn und Olten momentan unterbrochen.

In der Schweiz tobt weiterhin der Sturm Evi. Nach dem er am Mittag beispielsweise in Luzern für einen kleinen Schneesturm gesorgt hatte, wütete «Evi» auch im Kanton Solothurn. In Oensingen wurde ein ganzes Hausdach weggeweht. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte, landete das Dach auf der Zugstrecke Solothurn-Olten. Da das Dach einen Strommast und die Stromleitung der SBB beschädigte, ist die Strecke derzeit unterbrochen.