Zuger Polizei stoppt Raser

Fahrer war fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs

Symbolbild

Die Zuger Polizei hat bei einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle einen Autofahrer erwischt, der fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Der Mann wurde am Freitag kurz nach 16.30 Uhr auf der Steinhauserstrasse in Zug mit 97 km/h gemessen. Erlaubt sind auf dieser Strecke aber nur 50 Stundenkilometer.

Die Polizei konnte den Fahrer kurze Zeit später in Cham anhalten. Am Steuer sass ein 26-Jähriger Schweizer. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm abgenommen. Er muss er sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.