Coop-Gruppe hat auch 2017 mehr Gewinn erzielt

Besonders gefragt waren Bio und Nachhaltiges

Coop steigert Gewinn (Symbolbild).

Die Coop-Gruppe hat auch 2017 mehr Gewinn erzielt. Unter dem Strich verdiente der Detailhandelsriese 485 Millionen Franken. Das sind 10 Millionen Franken mehr als im Vorjahr.

Der Betriebsgewinn ist sowohl auf den Detailhandel als auch auf den Geschäftsbereich Grosshandel und Produktion zurückzuführen. Auf Konzernebene baute Coop zudem den Vorsprung auf die 2016 erstmals übertrumpfte Konkurrentin Migros aus. Marktanteile gewonnen hat Coop nach eigenen Angaben bei den Supermärkten, insbesondere im Frischbereich. Zugelegt hätten auch die Heimelektronik-Fachformate. Zudem boomte der Onlinehandel weiter, vor allem Microspot und Coop@home.  

Coop expandierte 2017 im Detailhandel auch räumlich und personell weiter. Sie eröffnete 41 neue Läden und beschäftige 1’317 Personen mehr als im Vorjahr.