Seilbahn-Sterben im Kanton Nidwalden

Eine Ausstellung widmet sich der langen Tradition der Seilbahnen

Das Seilbahn-Sterben im Kanton Nidwalden - ein emotionales Thema, welches in den letzten Jahren für Schlagzeilen sorgte. Von ursprünglich 40 Nidwaldner Bahnen sind heute nur noch die Hälfte in Betrieb. Dies wegen strengeren Vorschriften und höheren Investitionen. Die kleinen Seilbahnen sind aber wichtig: egal ob als Lebenshilfe für Bergbauern oder als Markenzeichen des Kantons. Die vielen spannenden Bähndli-Geschichten werden jetzt sogar in einer Ausstellung erzählt. Mehr dazu im oben stehenden Beitrag.