Luzerner Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Blaulicht und Signal «Stopp Polizei» einfach ignoriert

Patrouille der Luzerner Polizei. (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat am frühen Mittwochmorgen ein Autofahrer gestoppt, der von Meggen LU Richtung Küssnacht SZ in Schlangenlinien gefahren ist. Der 35-jährige Lenker war alkoholisiert und wurde vorläufig festgenommen.

Aufgefallen ist der Lenker um 3.45 Uhr einer Polizeipatrouille. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und eingeschaltetem Signal «Stopp Polizei» sei der Lenker weitergefahren, teilte die Polizei mit. Erst nachdem die Patrouille das Auto überholt habe, habe dieses gestoppt werden können.

Ein Alkoholtest ergab, dass der Fahrer mit 1,1 Promille intus unterwegs war. Weil der Lenker die von der Staatsanwaltschaft ausgesprochene Bussendeposition nicht leisten konnte, wurde er vorübergehend festgenommen.