Zug: Gleitschirmpilot nach Absturz verletzt

33-jähriger mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht

Zug: Gleitschirmpilot nach Absturz verletzt

Ein 33-jähriger Gleitschirmpilot ist in der Stadt Zug beim Landemanöver abgestürzt. Wie die Zuger Polizei mitteilt, musste der Mann mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend, dem 21. April 2018, kurz vor 18:45 Uhr, beim Schleifenweg in der Stadt Zug. Ein 33-jähriger Gleitschirmpilot beabsichtigte auf einer angrenzenden Wiese zu landen. Beim Anflug wollte er mit einer Linkskurve den Endanflug einleiten. Dabei geriet er in ein Luftloch und stürzte zu Boden. Beim Aufprall verletzte er sich erheblich und wurde vom Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert.