Schwyz: Vermisster wurde tot geborgen

Der 46-Jährige wurde seit dem 8.Januar vermisst

Einsatzkräfte haben im Rahmen einer Suchaktion am Montag, 23. April, im Gelände der Zwüschet Mythen, eine männliche Leiche geborgen. Ermittlungen zeigten, dass es sich um den seit Januar vermissten 46-jährigen Mann aus Schwyz handelt. 

Bei einer Suchaktion im Gelände der Zwüschet Mythen oberhalb von Schwyz haben Einsatzkräfte am Montag, 23. April, eine männliche Leiche gefunden. Um die Identität und die Todesursache zu klären, wurde der Leichnam ins Institut für Rechtsmedizin nach Zürich überführt. Dort konnte festgestellt werden, dass es sich um den 46-jährigen Wanderer handelt, der seit dem 8. Januar 2018, in Schwyz vermisst wird.

Bei der Suche waren Einsatzkräfte der Armee, der Alpinen Rettung Schweiz und der Kantonspolizei Schwyz beteiligt. Zur Bergung der Leiche musste die Rettungsflugwacht aufgeboten werden.