Tennis: Federer zurück an der Spitze

Federer ist ab Montag wieder die Nummer 1 der Weltrangliste

Roger Federer.

Seit Ende März hat Roger Federer keine Partie mehr bestritten. Trotzdem: der Schweizer grüsst ab Montag wieder von der Spitze der Weltrangliste. Dank Schützenhilfe aus Österreich.

Die Rückkehr als Weltnummer 1 verdankt Roger Federer dem Österreicher Dominic Thiem. Thiem - die aktuelle Weltnummer 7 – hat sich beim Turnier in Madrid im Viertelfinal gegen den Spanier Rafael Nadal mit 7:5 und 6:3 durchgesetzt. Nachdem Nadal in Madrid letztes Jahr den Titel gewonnen hatte, verliert er nun so viele Punkte, dass Federer am kommenden Montag wieder die Spitze der Weltrangliste übernehmen wird.

Es wird Federers 309. Woche auf dem Thron sein. Allerdings könnte er diesen bereits in einer Woche wieder verlieren, wenn Nadal das Turnier in Rom gewinnen sollte.