Banküberfall in Ebikon - Zeugen gesucht

Der Täter ist noch auf der Flucht

Banküberfall Ebikon - Zeugen gesucht Banküberfall in Ebikon Banküberfall in Ebikon Banküberfall Ebikon.

Am Dienstagnachmittag wurde in Ebikon die Raiffeisenbank überfallen. Verletzt wurde niemand. Der Täter ist geflüchtet. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.
Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ist in Ebikon die Raiffeisenbank überfallen worden. Der Täter ist flüchtig. Beide Vorfälle ereigneten sich an einem Dienstagnachmittag. Kurz nach 16.00 Uhr habe ein Unbekannter die Filiale betreten, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft mit. Mit einer Waffe habe er einen Angestellten bedroht und Bargeld verlangt. Danach sei er geflüchtet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei veröffentlichte umgehend ein Fahndungsbild im Internet. Damit erhoffe man sich, die Aufmerksamkeit der Bevölkerung so schnell wie möglich auf den Täter zu lenken, falls dieser noch unterwegs sei, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Zuletzt war die Bank an der Zentralstrasse in Ebikon am 24. April überfallen worden. Auch damals erbeutete der Täter Bargeld und flüchtete. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen bestehe, wisse man nicht, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es würdennun die Bilder der beiden Täter abgeglichen.

Signalement Täter
Der Unbekannte ist ca. 180cm gross, feste Statur und hat einen Vollbart . Er trug beim Überfall eine Kapuzenpullover, schwarze Hosen, eine schwarze Brille und eine schwarz-weisse Umhängetasche. Auffällig ist ein rotes Cap, welches er beim Überfall trug. 

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum Überfall oder zum unbekannten Täter machen können. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.