Schwyzer Polizei stoppt zwei Raser

Auto mit 150 km/h durch die 80er-Zone und Motorradfahrer ohne Ausweis

Ein Motorradfahrer ohne Ausweis versuchte vor der Schwyzer Kantonspolizei zu flüchten. (Symbolbild)

Mittels Nachfahrmessungen in zivilen Patrouillenfahrzeugen hat die Schwyzer Kantonspolizei am Wochenende einen rasenden Motorradfahrer und einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Autofahrer war mit über 150 km/h unterwegs.

Der Motorradfahrer ging der Kantonspolizei am Samstagnachmittag zwischen Rothenthurm und Sattel ins Netz. Der Zweiradlenker beschleunigte heftig. Trotz Horn und Blaulicht machte er sich davon und die Patrouille verlor ihn zeitweise aus den Augen.

Die Nachfahrmessung ergab eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 48 km/h. Als die Fahrt gestoppt war, untersagten die Beamten dem 48-jährigen Lenker die Weiterfahrt. Er hatte keinen Ausweis dabei und seine Mitfahrerin war minderjährig. Er muss sich vor der Justiz verantworten.

Ebenfalls vor der Justiz verantworten muss sich ein 55-jährige Autofahrer. Er war gegen Sonntagmittag zwischen Sattel und Rothenthurm mit teilweise über 150 km/h unterwegs. Auf der Strecke gilt Tempo 80. Der Mann musste den Fahrausweis abgeben und sein Auto wurde konfisziert.

(Quelle: sda)