Geldspielgesetz: Neue Spielregeln für die Spieler

Am 10. Juni wird über das Geldspielgesetz abgestimmt

Ob Schweizer Zahlenlotto, ... Roulette im Casino, ... ...oder private Pokerturniere: Die Regeln für Geldspiele könnten sich bald ändern.

Poker, Roulette, Lotto oder Sportwetten: Wer in der Schweiz zocken will, hat sich an klare Regeln zu halten. Mit dem neuen Geldspielgesetz sollen Online-Games künftig legal sein, jedoch nur auf Seiten von Schweizer Anbietern. Zudem sollen private Pokerturniere bald legal sein.

Das neue Geldspielgesetz macht Online-Spiele im Internet legal. Gespielt werden darf in der Schweiz aber nur auf Seiten von Schweizer Anbietern, die eine entsprechende Bewilligung haben und Abgaben leisten. Diese Abgaben gibt es heute schon und landen in einem Topf für AHV und IV sowie in den Lotteriefonds der Kantone, die damit gemeinnützige Projekte in den Bereichen Sport und Kultur unterstützen.

Ausländische Seiten sollen gesperrt werden

Ausländischen Anbieter zahlen diese Abgaben nicht. Wollen sie auf dem Schweizer Markt mitmischen, sollen ihre Online-Gameseiten laut dem neuen Geldspielgesetz gesperrt werden. Das neue Geldspielgesetz möchte weiter die Spieler stärker schützen. Schon heute gibt es Ausweiskontrollen vor Casinos und die Spielbanken müssen Spielern, die ein süchtiges Spielverhalten zeigen, den Zutritt verweigern. Nun soll der Schutz noch verstärkt werden. Zudem würden sich auch die Gewinnsteuern ändern. Laut Geldspiegesetz müssten Spielgewinne bis zu einer Million Franken nicht mehr versteuert werden. Kleine Poker-Turniere ausserhalb von Casinos wären künftig erlaubt.

Internetzensur oder nötige Anpassung?

Die Gegner des neuen Geldspielgesetzes kritisieren die Sperrung ausländischer Anbieter. Das sei Internetzensur und ein unnötiges Monopol der Schweizer Online-Anbieter. Zudem seien die Netzsperren ein schwerwiegender Eingriff in die Wirtschafts- und Informationsfreiheit und weitgehend ohne Wirkung, ist auf der Seite des Nein-Komitees zu lesen. Auch geht den Gegnern der Schutz der Spieler zu wenig weit. Im Parlament herrscht für einmal Einigkeit: Sowohl National- als auch Ständerat sind für das neue Geldspielgesetz.

Audiofiles

  1. Abstimmungsvorschau: Geldspielgesetz. Audio: Carmen Zettel
  2. SImonetta Sommargua zum Geldspielgesetz. Audio: Carmen Zettel