Barbara Gysel soll für Zuger SP in Regierung

Eigentlich sah die Partei Gysel bereits als mögliche Nachfolgerin von Stadtpräsident Dolfi Müller

Die SP des Kantons Zug hat Barbara Gysel als Kandidatin für die Zuger Regierungsratswahlen vom kommenden Herbst nominiert. Die Mitglieder stimmten am Dienstagabend einstimmig für die 41-jährige Parteipräsidentin.

Das Ziel der SP Kanton Zug ist es laut einem Communiqué der Partei, mit der Person Gysel den bisher einzigen linken Sitz zu verteidigen. Dies nachdem die Alternative Grüne Manuela Weichelt bereits ihren Rücktritt bekannt gegeben hatte. Die Partei schicke Gysel zudem ins Rennen, um eine ausschliessliche "Männerregierung" in Zug zu vermeiden. 

Kandidatur von Gysel auch überraschend

Gysel ist seit 2008 Präsidentin der SP Kanton Zug und Mitglied im kantonalen sowie städtischen Parlament. Dass sie nun nominiert worden ist, ist eine Überraschung: Eigentlich hätte die 41-Jährige bei den Wahlen im Herbst den frei werdenden Sitz des Zuger Stadtpräsidenten Dolfi Müller verteidigen sollen. Diese Kandidatur zieht sie nun zurück.

Die Stadtpartei wird damit aber nicht vor den Kopf gestossen. Denn den Vorschlag, Gysel zuhanden der Partei für die Regierungsratswahlen vorzuschlagen, fällten die zuständigen Gremien der Stadt- und der Kantonalpartei gemeinsam - und ebenfalls einstimmig. Die Stadtpartei will nun Anfang Juli eine neue Kandidatur vorschlagen.

Gesamterneuerungswahlen: Drei Rücktritte bekannt

Die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Zug finden am 7. Oktober statt. Bisher bekannt ist, dass die CVP mit den bisherigen Regierungsräten Beat Villiger und Martin Pfister ins Rennen steigt und mit Kantonsrätin Silvia Thalmann-Gut sogar einen dritten Sitz erobern möchte.

Nicht mehr zur Wahl antreten werden die FDP-Regierungsräte Matthias Michel und Urs Hürlimann: Die FDP will sie durch die Kantonsräte Andreas Hostettler und Florian Weber ersetzen. Zudem soll Kantonsrat Andreas Hürlimann von den Alternativen - die Grünen (ALG) den frei werdenden Sitz ihrer Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard verteidigen. Die SVP, die bisher mit zwei Personen im Rat vertreten war, wird ihre Kandidaten dann am 7. Juni nominieren.

Barbara Gysel

Audiofiles

  1. SP nominiert Barbara Gysel für Zuger Regierungsratssitz. Audio: Fabian Kreienbühl