Beckenried: Schwerverletzter nach Kollision

Die beiden Autos erlitten Totalschaden

Spekakulärer Unfall fordert Schwerverletzten Spektakulärer Unfall fordert Schwerverletzten.

Am Mittwoch, 30.Mai 2018, ereignete sich um ca. 11:00 Uhr in Beckenried, A2-Anschlusswerk Höfe, eine Kollision zwischen zwei Autos. Ein Lenker sowie sein Mitfahrer zogen sich dabei Verletzungen zu und mussten ins Spital gebracht werden. Die beiden Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Ein 33-jähriger Autofahrer fuhr von Luzern kommend auf die Autobahnausfahrt Beckenried in Richtung Dorf. Zum gleichen Zeitpunkt war ein 76-jähriger Autolenker aus Uri kommend auf der Autobahnausfahrt Beckenried in Richtung Anschlusswerk unterwegs. Bei der Einmündung in die Mühlebachstrasse kollidierte das Auto frontal mit dem auf der Mühlebachstrasse fahrendem, vortrittsberechtigtem Auto. Anschliessend prallte das Auto gegen einen Signalpfosten und landete bei der Autobahneinfahrt Richtung Luzern auf dem Dach. Bei beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Fahrer und Beifahrer mussten ins Spital

Unter Mithilfe von Drittpersonen konnten die beiden Fahrzeuginsassen aus dem Unfallfahrzeug geborgen werden. Der 76-jährige Autofahrer wurde mit schweren Verletzungen, sein 73-jähriger Mitfahrer mit leichten Blessuren vom  Rettungsdienst in verschiedene Spitäler überführt.

Die A2-Einfahrten Richtung Luzern und Gotthard mussten während der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt werden.