Milow begeisterte im KKL Luzern

Belgischer Singer/ Songwriter mit vielen neuen Songs

#milow #unplugged #blueballs #lucerne #withangie #kkl #fantasticsunday #????

Ein Beitrag geteilt von Paloo (@paloo_cla) am

Der belgische Singer/ Songwriter Milow begeisterte gestern Abend im KKL Luzern das Publikum. In seiner stark reduzierten Show offenbarte er viel Persönliches.

Festivaldirektor Urs Leierer versprach bei der Begrüssung «einen typischen Singer-/ Songwriter-Abend». Und genau so kam es. Milow trat sehr reduziert auf. Bassist Tom und Sängerin Nina aus seiner Band begleiteten Frontmann Milow und trugen zu einer sehr leichten und sommerlichen Atmosphäre bei.

Milow trat zum dritten Mal in Luzern auf. Nach seinem Debut 2009 im Luzerner Saal des KKL kam er im Jahr 2014 in das Konzerthaus Schüür. Gestern nun spielte er im Rahmen des Blue Balls Festival zum ersten Mal im KKL-Konzertsaal.

Neues Album im Frühling 2019

Milow präsentierte viele seiner bekannten Songs. «Ayo Technology», «You Don’t Know», «Little In The Middle», «You And Me (In My Pocket)» und «Howling At The Moon» waren unter anderem zu hören. Doch Milow testete auch diverse seiner neuen Songs im Publikum aus. Eine erste Single kündigte Milow für Ende August an, das Album folgt voraussichtlich im Frühling 2019.

Grosser Fan von Jack Johnson

Zwischen den Songs erfuhr man viel Persönliches von Milow. So erzählte er, wie er als Kind ein BMX-Fahrrad geschenkt bekam und kurz darauf damit einen Verkehrsunfall hatte. Dieses Erlebnis verarbeitet er in einem seiner neuen Songs. Milow schilderte auch, dass er als Teenager viel Basketball spielte. Er war ein grosser Fan von Michael Jordan.

Und das Publikum erfuhr, wie sehr Milow von Singer/ Songwriter Jack Johnson aus Hawaii inspiriert ist. Früher war Milow nur ein Fan von Johnson, heute treten sie gemeinsam auf. An diversen Festivals in Deutschland und Österreich spielt Milow vor Jack Johnson und dessen Band.

Milow bei seinem Besuch bei Radio Pilatus im Jahr 2014.

Audiofiles

  1. Milow: So war sein Auftritt am Blue Balls Festival 2018. Audio: Boris Macek & Roman Unternährer