Vermisster Berggänger tot aufgefunden

Rettungskräfte fanden den Mann beim Grossen Mythen

Mythen - Beliebt bei Wanderern, aber es gibt auch immer wieder tödliche Unfälle.

Der seit Sonntag Abend vermisste Berggänger ist im Kanton Schwyz tot aufgefunden worden. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, sei der Mann im Gebiet des Grossen Mythen gefunden worden.

Am späten Sonntagabend, 29. Juli 2018, ging bei der Kantonspolizei Schwyz die Meldung ein, dass ein Berggänger im Mythengebiet in Schwyz vermisst wird. Die ersten polizeilichen Abklärungen und die Suche nach dem vermissten 48-jährigen Mann blieben vorerst erfolglos. Im Verlaufe des Montags wurden für die Suche ein Helikopter der Kantonspolizei Zürich und Einsatzkräfte der Alpinen Rettung Schweiz beigezogen.

Am Montagnachmittag entdeckte die Besatzung des Polizeihelikopters im Gebiet Affengarten an der Nordwestflanke des Grossen Mythen eine Person. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen am Fundort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Für die Bergung im steilen Gelände musste die Rettungsflugwacht aufgeboten werden. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Innerschwyz wurde der Leichnam zur Identitätsfeststellung und Klärung der Todesursache ins Institut für Rechtsmedizin nach Zürich überführt.