Athleticum-Zentrale in Hochdorf wird geschlossen

Konsequenz aus Zusammenschluss mit Decathlon

Das französische Sportartikelunternehmen Decathlon übernimmt die Mehrheit am Schweizer Unternehmen Athleticum. Das schreiben die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung. Konsequenzen hat dies für die bisherige Einkaufszentrale von Athleticum in Hochdorf. Diese wird geschlossen.

Gemunkelt wurde es schon länger, bestätigt wurde es jedoch erst heute Sonntag. Der französische Sportartikelriese Decathlon übernimmt die Mehrheit am Schweizer Pendant Athleticum. Wie es auf Anfrage der Luzerner Zeitung heisst, hat dieser Zusammenschluss auch Auswirkungen auf die Einkaufszentrale von Athleticum in Hochdorf.

Gemäss dem Sprecher bleibt die Zentrale in Hochdorf noch in Betrieb bis keine Athleticum-Filialen mehr beliefert werden müssen. Dies soll nicht vor Sommer 2019 der Fall sein. Anschliessend wird die Einkaufszentrale mit 21 Mitarbeitern geschlossen. Für die betroffenen Mitarbeiter wird nach einer Lösung gesucht. Sie sollen innerhalb von Decathlon eine neue Stelle erhalten.

Decathlon wird zudem in der Schweiz ein neues Logistikzentrum bauen. Wo dieses entsteht ist allerdings noch offen. Die Athleticum Filialen werden nun bis im Herbst 2019 in Decathlon-Filialen umgebaut.