Caroline Chevin trauert um Ehemann

TV-Star Greg Boyed stirbt in der Schweiz

Der Ehemann der Weggiser Musikerin Caroline Chevin, der neuseeländische Moderator Greg Boyed, ist tot. Dies meldet der Sender "TVNZ" unter Berufung auf die Familie.

Die Singer-Songwriterin Carolin Chevin ("Hey World") hatte den prominenten Fernsehmoderator 2014 heimlich geheiratet und ist zu ihm nach Neuseland gezogen. 2015 kam ihr gemeinsamer Sohn Kian zur Welt. Derzeit weilte die ganze Familie in der Schweiz. Caroline Chevin spielte letzte Woche in Eschenbach ein kleines Showcase und arbeitet derzeit an neuen Songs.

Boyed, der am Montag im Alter von 48 Jahre in der Schweiz verstarb, hatte laut seinem Arbeitgeber unter Depressionen gelitten. Zu den näheren Umständen ist nichts bekannt.

Greg Boyeds TV-Station, TVNZ, brachte in der Nachrichtensendung ein bewegendes Tribut. Den 48-Jährigen werde man in Erinnerung behalten, nicht nur als talentierten Präsentator, sondern auch als geliebten Vater, Ehemann und Sohn (siehe oben).