Dachstockbrand in Reiden LU

Verletzt wurde niemand

Dachstockbrand in Reiden am Mittwochmittag. Dachstockbrand in Reiden am Mittwochmittag.

Am Mittwochmittag ist in Reiden im Kanton Luzern der Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Dachstock ist vollständig ausgebrannt.

Die Brandmeldung sei kurz nach 12:20 Uhr bei der Luzerner Polizei eingegangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Wiggertal und Zofingen drang bereits dichter Rauch aus dem ganzen Dachstockbereich. In den drei Wohnungen waren zum Zeitpunkt des Brandes glücklicherweise keine Personen anwesend. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, im Einsatz standen rund 80 Feuerwehrleute. Verletzt wurde niemand.

Am Holzgebäude ist der gesamte Dachstock ausgebrannt und es entstand ein erheblicher Sachschaden. Im Moment kann dieser aber noch nicht beziffert werden, wie die Polizei mitteilte. Die Brandursache wird noch von den Branddetektiven der Luzerner Polizei ermittelt.