Bergsteigerin tödlich verunglückt

28-Jährige stürzte im Gebiet Innerthal SZ ab

Eine 28-jährige Frau ist im Gebiet Innerthal im Kanton Schwyz tödlich verunglückt. Sie stürzte beim Wandern ab und verletzte sich tödlich.

Der Unfall geschah am Sonntag, 9. September 2018. Die Bergsteigerin verunfallte kurz nach 19 Uhr in Innerthal. Die 28-jährige Frau war auf den Höch Turm am Bockmattli gestiegen. Als sie sich auf dem Rückweg abseilen wollte, stürzte sie rund 200 Meter tief ab und erlitt tödliche Verletzungen. Sie wurde von einem Helikopter der Rega geborgen. Ihr 31-jähriger Begleiter erlitt Verbrennungen an einer Hand, als er das Seil zu bremsen versuchte, an dem sich die Verunfallte abseilte.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft March untersucht.