Zeitungen spekulieren um Bundesrats-Nachfolge

Und sie setzen Bundesrätin Doris Leuthard unter Druck

Presseschau zum Rücktritt von Johann Schneider-Ammann Der Tagesanzeiger vergleicht Schneider-Ammann mit einem Emmentaler-Käse

 

Der Rücktritt von Bundesrat Johann Schneider-Ammann ist auch in den heutigen Zeitungen das grosse Thema. Zwar blicken alle nochmals auf Schneider-Ammanns achtjährige Amtszeit zurück, Hauptthema ist aber bereits die Nachfolge. 

Das "Rennen um die Nachfolge läuft", heisst es bei der Luzerner Zeitung. "Jetzt zwei Frauen" fordert der Blick. Und "Schneider-Ammann geht - nur wenig kann die Kronfavoritin für seine Nachfolge stoppen", schreibt der Tagesanzeiger. Die Nachfolge ist das Hauptthema in den Schweizer Zeitungen. Und alle sind sich einig: Die grosse Favoritin ist die Ostschweizer Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter. Allenfalls könnte auch noch die FDP-Präsidentin Petra Gössi ins Spiel kommen, wenn sie denn auch will und von der FDP aufgestellt würde. Für die Zeitungen ist klar: Es sei wieder an der Zeit, eine Frau in den Bundesrat zu wählen.

Druck auf Doris Leuthard steigt

Gross spekuliert wird derzeit auch darüber, wann Bundesrätin Doris Leuthard ihren Rücktritt gibt. Diesen hatte sie bereits im vergangenen Jahr mal grob angekündigt. Nun sei die Zeit gekommen, schreiben viele Zeitungen. Auch aufgrund der anstehenden Ersatzwahlen anfangs Dezember.

Audiofiles

  1. Presseschau am Tag danach. Audio: Damian Betschart / Fabian Kreienbühl