Alkoholisierter Lenker fährt nach Unfall davon

In Stans kam es am Donnerstagabend beim Kreisel Kreuzstrasse zu einer Kollision

Unfall (Symbolbild)

Ein 30-jähriger Autofahrer mit Alkohol im Blut hat sich am Donnerstagabend nach einem Unfall in einem Kreisel in Stans NW aus dem Staub gemacht. Verletzt wurde bei der Kollision zweier Fahrzeuge niemand, der Sachschaden allerdings ist beträchtlich.

Der Unfall beim Kreisel Kreuzstrasse ereignete sich gegen 20.35 Uhr, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. Zwei Personenwagen fuhren, der eine von Oberdorf und der andere von Stans her, in den Kreisverkehr ein und kollidierten dort auf der inneren Spur heftig.

Während das Fahrzeug eines 51-Jährigen auf dem Radweg zum Stillstand kam, entfernte sich der Lenker des zweiten Autos vorerst von der Unfallstelle. Die Polizei konnte ihn wenig später aufgrund von Ermittlungen innerhalb des Kantonsgebiets ausfindig machen und stellte bei ihm einen Alkoholwert von 1 Promille fest. Zudem bestehe der Verdacht auf Konsum von Betäubungsmittel. Er musste den Führerausweis abgeben.

(sda)