Sensationeller FCL gewinnt gegen YB mit 3:2

Die Luzerner sind das erste Team, das gegen YB Punkte holt

Impressionen YB - FC Luzern

In der 10. Runde der Fussball Super League hat der FC Luzern sensationell auswärts gegen YB mit 3:2 gewonnen. In einem äusserst verrückten Spiel gelingt es den Luzernern als erstes Super League-Team, in dieser Saison Punkte gegen YB zu gewinnen.

FCL-Trainer René Weiler rotierte für das Spiel gegen YB. So kam zum Beispiel im Tor Dave Zibung zum Zug, Mirko Salvi bekam eine Pause. Die Luzerner gingen dazu mit einer defensiven Aufstellung ins Spiel. Dies zahlte sich in den ersten Minuten aus. YB tat sich schwer. Der FCL hingegen spielte munter mit und prompt fiel dann auch der überraschende Führungstreffer für den FCL. Nach einem langen Einwurf von Schwegler verlängerte Schürpf per Kopf und Demhasaj stand dann genau richtig und verwertete die Vorlage per Kopf zum 1:0. Auch nach dem Führungstreffer kam YB nicht ins Spiel. Die Luzerner zeigten in dieser Phase eine sehr engagierte Leistung. Die grösste Ausgleichschance für YB war ein abgelenkter Schuss von Lauper, welchen Dave Zibung zum Corner ablenkte.

Verrückte Schlussphase

Nach der Pause erwachten die Berner Young Boys dann. YB machte mächtig Druck auf das Luzerner Tor und traf gar zwei Mal das Aluminium. In der 68. Minute brach dann der Bann. Nach einer Flanke von Benito traf Hoarau per Kopf zum verdienten Ausgleich für die Berner. Danach entwicklete sich ein verrücktes Spiel. YB gelang zuerst die Wende in der 79. Minute. Nsame traf nach einem Konter. Doch nur drei Minuten später glich Marvin Schulz mit einem traumhaften Weitschuss wieder aus. Und gleich im Anschluss hatte Eleke die nächste grosse Chance für den FCL. Er vergab aber alleinstehend vor dem Tor. Aber noch war nicht Schluss. In der 87. Minute traf Verteidiger Knezevic doch noch zum 3:2, nachdem der FCL vorher schon eine Doppelchance hatte. Der FCL brachte den Vorsprung über die Zeit und sicherte sich unglaublich wichtige Punkte.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 5,5
  • Christian Schwegler, Verteidiger: Note 5
  • Stefan Knezevic, Verteidiger: Note 5,5
  • Lucas Alves, Verteidiger: Note 5
  • Otar Kakabaze, Verteidiger: Note 4,5
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 5
  • Marvin Schulz, Mittelfeld: Note 5,5
  • Simon Grether, Mittelfeld: Note 5
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 4,5
  • Olivier Custodio, Mittelfeld: Note 4,5
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: Note 5
  • Blessing Eleke, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Christian Schneuwly, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Filip Ugrinic, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Im anderen Spiel vom Samstagabend gewinnt der FC Basel auswärts gegen St. Gallen mit 3:1. Nun ist Nationalmannschaftspause. Das nächste Spiel der Luzerner findet dann am 20. Oktober in der heimischen Swissporarena statt. Gegner auf dem neuen Luzerner Rasen ist dann der FC Thun.

Audiofiles

  1. FCL gewinnt sensationell gegen YB. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. Super League: Luzern ist die erste Mannschaft, die gegen YB in dieser Saison punktete . Audio: Maik Wisler
  3. Ausschnitte Live-Kommentar vom sensationellen Auswärtssieg des FC Luzern gegen YB.. Audio: Sämi Deubelbeiss