Mann in Luzern schwer verletzt

Mutmasslicher Täter konnte gefasst werden, die Untersuchungen laufen

Patrouille der Luzerner Polizei

Gestern Abend ist es in Luzern am Zihlmattweg zu einem Vorfall gekommen. Ein Mann hat dabei schwere Kopfverletzungen erlitten. Der mutmassliche Täter wurde durch die Luzerner Polizei Heute am frühen Morgen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Luzern untersucht nun den Fall.

Wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, wurde ihr am Montag, 8. Oktober 2018, kurz nach 19:30 Uhr, ein Vorfall am Zihlmattweg gemeldet. Dabei sei eine Person schwer verletzt worden. Die eintreffenden Rettungskräfte trafen dann in einem Zimmer einen 64-jährigen Mann mit schweren Kopfverletzungen an. Er wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Von einem mutmasslichen Täter fehlte jede Spur. Die Fahndung wurde aber sofort eingeleitet, unter anderem mit zwei Polizeihunden. Sie verlief aber vorerst erfolglos. Heute Dienstag, 9. Oktober 2018, kurz nach vier Uhr am Morgen konnte aber ein 20-jähriger Schweizer durch die Polizei festgenommen werden.

Momentan könen weder zum Tathergang, noch zu den beteiligten Personen nähere Angaben gemacht werden. Die entsprechenden Ermittlungen aber sind am Laufen.