Der neue Rasen für die Swissporarena ist da

Auf der Luzerner Allmend wurde heute die neue Unterlage verlegt

Letzte Woche wurde der Alte entfernt, heute und morgen trifft der Neue ein und wird verlegt. Die Luzerner Swissporarena erhält pünktlich zum nächsten Heimspiel des FCL gegen Thun vom 20. Oktober eine neue Unterlage.

18 Sattelschlepper bringen den neuen Rasen Rolle für Rolle aus dem deutschen Augsburg nach Luzern. Der Stadionmanager der Swissporarena, Daniel Böbner, ist mit dem bisherigen Verlauf der Arbeiten sehr zufrieden, wie er gegenüber Tele 1 sagt. Der Rasen ist absichtlich ein bisschen dicker als normal, da zwischen dem Verlegen und dem ersten Spiel nicht mehr viel Zeit zum "Wurzeln schlagen" besteht. Normalerweise sei die Zeitspanne nämlich grösser, so, dass sich der Rasen dann beim ersten Bespielen nicht auch gleich wieder verschiebt.

Dank Sponsoren kommt der FCL nun doch noch zu einem neuen Rasen. Dies war auch zwingend notwendig, denn der alte war seit der Stadioneröffnung 2011 nie ersetzt worden und wies sich zuletzt in einem sehr schlechten Zustand aus. Bereits am 20. Oktober, beim Heimspiel des FCL gegen Thun wird der Rasen ein erstes Mal im Einsatz stehen. Und auch die Weltstars der Belgischen Nationalmannschaft werden im UEFA Nations League Spiel gegen die Schweiz mitte November auf einen besseren Rasen antreffen, als dies noch vor einigen Wochen befürchtet worden war.

Die neue Unterlage in der Luzerner Swissporarena wird in diesen Tagen verlegt

Audiofiles

  1. In der Swissporarena wird der neue Rasen verlegt. Audio: Yanik Probst