Spätester Hitzetag in der Schweiz gemessen

In Locarno war es heute Nachmittag 30.5 Grad heiss

Im Tessiner Locarno sind heute Nachmittag 30.5 Grad gemessen worden

Spätester Hitzetag in der Schweiz heute Nachmittag im Tessin. In Locarno wurden 30.5 Grad gemessen. Dies entspricht dem spätesten Hitzetag, der je in der Schweiz gemessen wurde.

Wie MeteoNews heute mitteilte, wurde aufgrund starkem Nordföhn am Nachmittag in Locarno-Monti 30.5 Grad gemessen. Dies entspricht einem Hitzetag (ab 30.0 Grad und höher) und einem neuen Rekord in der Schweiz. Der späteste bisher gemessene Hitzetag in der Schweiz war ebenfalls auf der Alpensüdseite gemessen worden, nämlich am 25. September 1983. Der "alte" Rekord war allerdings einen Monat früher als der heutige! Im Oktober gab es nämlich noch nie einen Hitzetag in der Schweiz.

Bereits am frühen Morgen wurden im Tessin aufgrund des Föhns Werte um die 20 Grad gemessen. Der Nordföhn sorgte auch in den Tälern für Sturmböen. In Ulrichen im Kanton Wallis wurde die stärkste Windböe mit 90 km/h verzeichnet. In den Bergen war es noch windiger, auf dem Jungfraujoch kam es mit 114 km/h sogar zu einer orkanartigen Böe.