Holdener und Co. sind bereit für die neue Saison

Dieses Wochenende start der Ski Weltcup in Sölden

Der Buochser Skirennfahrer Marco Odermatt möchte sich diese Saison vor allem auf den Riesenslalom fokussieren

Dieses Wochenende startet die neue Skisaison in Sölden. Den Auftakt machen dabei die Frauen am Samstag, die Männer am Sonntag, jeweils mit einem Riesenslalom. Die Schweizer Swiss Ski Athleten wollen dabei ihre sehr gute letzte Saison bestätigen.

32 Podestplätze gab es letzte Saison, sieben mal davon standen sie sogar ganz zu oberst auf dem Treppchen - die Schweizer Ski Cracks. Nach der Sommerpause geht es nun wieder los und zwar dieses Wochenende mit je einem Riesenslalom bei den Frauen und Männern. Riesenslalom - da war doch was? Genau, es ist jene Disziplin in der die Schweizer in der letzten Saison am schlechtesten waren. Keinen einzigen Podestplatz gab es.

Bleibt zu hoffen, dass es diese Saison in der Sorgen-Disziplin besser läuft. Schnee zumindest sollte es genügend haben in Sölden:

Der Riesenslalom der Frauen findet am Samstag statt. Der 1. Lauf startet um 10:00 Uhr. Aus Zentralschweizer Sicht dabei sind Wendy Holdener (Unteriberg), Michelle Gisin (Engelberg), Aline Danioth (Andermatt) und Jasmina Suter (Stoos).

Bei den Männern geht's dann Tags drauf los. Am Sonntag startet ihr 1. Lauf im Riesenslalom ebenfalls um 10:00 Uhr. Mit dabei dort der Buochser Marco Odermatt. Der 21-Jährige holte letzte Saison gleich fünf Junioren-Weltmeistertitel. Er möchte sich im diesjährigen Weltcup vor allem auf den Riesenslalom konzentrieren.

Bleibt abzuwarten welcher Schweizer zu einem Erfolgserlebniss in der Sorgen-Disziplin fähig ist. Vielleicht gibt es ja schon dieses Wochenende ein erstes Ausrufezeichen der Schweizer.

Audiofiles

  1. Swiss Ski Athleten vor dem Start in die neue Ski-Saison. Audio: Sämi Deubelbeiss