Vier Verletzte bei Unfall mit Militärfahrzeug

Auf der A1 bei Deitingen in Solothurn überschlug sich ein Kleintransporter

Bei einem Unfall mit einem Militärfahrzeug auf der Autobahn A1 bei Deitingen SO sind am Dienstag vier Personen verletzt worden. Eine Person erlitt schwere Verletzungen.

Der Kleintransporter überschlug sich am Mittag aus noch ungeklärten Gründen. Zum Unfallzeitpunkt waren zwei Armeefahrzeuge mit je vier Personen unterwegs, wie Armeesprecher Stefan Hofer auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. In den Fahrzeugen befanden sich Personen der Militärpolizei-Bereitschaftskompanie 104/2.

Das Militärfahrzeug war in Fahrtrichtung Bern unterwegs. Der Unfall ereignete sich gemäss Angaben der Solothurner Kantonspolizei in der Kurve bei der Verzweigung Luterbach/Kriegstetten.

Wegen des Einsatzes eines Rega-Helikopters mussten die Autobahnen A1 und A5 in Richtung Bern vorübergehend gesperrt werden.

(Quelle: sda)