Viktor Stalberg verlässt den EVZ

Der schwedische Stürmer wechselt in die KHL zu Avangard Omsk

Viktor Stalberg verlässt den EVZ

Der Schwede Viktor Stalberg verlässt den EVZ in Richtung KHL und wechselt zu Avangard Omsk. Dies schreibt der EVZ am Dienstagabend in einer Medienmitteilung. Er wird diese Woche seine letzten Spiele für den EVZ bestreiten. Nach der Nationalmannschaftspause im November (05.11 bis 11.11.18) wechselt er dann nach Russland.

Der EV Zug verliert einen Leistungsträger. Der 32-jährige Stürmer Viktor Stalberg wird den Klub nach Ende dieser Woche verlassen und zum russischen Team Avangard Omsk in die KHL wechseln. Wie der EVZ in einer Mitteilung schreibt, haben die Russen dem Stürmer ein Vertragsangebot unterbreitet, welches er angenommen hat. "Man habe stets offen und ehrlich miteinander Gespräche geführt und nun für alle Parteien eine sinnvolle Lösung ausgearbeitet", lässt sich EVZ-Sportchef Reto Kläy in der Medienmitteilung zitieren. Der EVZ ist nun auf der Suche nach einem Ersatz.

Viktor Stalberg absolvierte in dieser Saison bisher sieben Partien für den EVZ, in welchen er fünf Mal skorte (3 Tore, 2 Vorlagen). 2017 kam er von den Ottawa Senators aus der NHL und entwickelte sich gleich in seiner ersten Saison auf schweizer Eis zu einer wichtigen Teamstütze für Zug. In 46 Spielen schoss er 22 Tore und bereitete deren 28 vor.

Nach 23 absolvierten Spielen in der Kontinental Hockey League (KHL) liegt Omsk auf dem 1. Platz in ihrer Division. Das Team wird von Bob Hartley trainiert. Der Kanadier führte unter anderem den Zürcher Klub ZSC Lions 2012 zum Meistertitel.