"Der Schatz im Silbersee" live im KKL

Konzerte am 2. und 6. Januar sowie am 15. März

Nach einer erfolgreichen Weltpremiere in München wird "Der Schatz im Silbersee" von Ludwig Wicki und dem 21st Century Orchestra zum ersten Mal in Luzern gezeigt. Das Orchester spielt, während der Film läuft. 

Der Luzerner Dirigent Ludwig Wicki hat erstmals die Musik zum Winnetou-Film "Der Schatz im Silbersee" für ein grosses Sinfonieorchester geschrieben. Über 55 Jahre gibt es den Film und die bekannte "Old-Shatterhand-Melodie" eigentlich schon. Das Buch wurde 1962 unter anderem mit Pierre Brice und Götz George verfilmt. Die von Martin Böttcher komponierte Filmmusik trug zum enormen Erfolg des Films bei. Das musikalische Hauptthema, vielen bekannt als die „Old-Shatterhand-Melodie“, verkaufte sich als Single über 100.000 Mal – für rein instrumentale Filmmusik ein Überraschungserfolg. Böttchers Kompositionen waren auch prägend für alle folgenden Karl-May-Verfilmungen.

Das Thema begeistert Gross und Klein

Karl May gilt als einer der bedeutendsten Verfasser von Abenteuerromanen und erlangte gerade durch die in drei Bänden erschienene Erzählung rund um den Indianer Winnetou und seinen Blutsbruder Old Shatterhand besondere Berühmtheit. Laut Unesco ist er einer der am häufigsten übersetzten deutschen Schriftsteller, viele seiner Werke sind für die Bühne adaptiert oder verfilmt worden. 

Erstmals in Luzern

Im KKL erklingt der wunderbare Soundtrack nun erstmals live vom 21st Century Orchestra gespielt, während der komplette Film „Der Schatz im Silbersee“ dazu im KKL auf Grossbildleinwand zu sehen ist. Tickets für den 2. und 6. Januar sowie den 15. März sind hier erhältlich. 

Ludwig Wicki, Dirigent des 21st Century Orchestras