Marco Odermatt mit Glanz-Resultat

Der Buochser fuhr in Val d’Isère in die Top Ten

Der Buochser Marco Odermatt fährt in Kranjska Gora auf den dritten Platz.

Zum ersten Mal überhaupt steht der Buochser Marco Odermatt bei einem Weltcup-Rennen in den Top Ten. Brilliert hat beim Riesenslalom in Val d’Isère aber einmal mehr Marcel Hirscher. Der Dominator aus Österreich fuhr mit mehr als einer Sekunde Vorsprung seinen 60. Weltcupsieg ein.

Hirscher triumphierte 1,18 Sekunden vor seinem norwegischen Dauer-Herausforderer Henrik Kristoffersen und 1,31 Sekunden vor dem Schweden Matts Olsson. Es war bereits sein siebter Sieg in Val d'Isère, der fünfte im Riesenslalom. Vierter wurde Vorjahressieger Alexis Pinturault.

Solide Leistung von den Schweizern

Die Schweizer schnitten eine Woche nach dem ersten Weltcup-Podestplatz im Riesenslalom seit 2011 durch Thomas Tumler in Beaver Creek ansprechend ab. Loïc Meillard wurde Fünfter, Marco Odermatt Siebter. Meillard machte im zweiten Lauf einen Rang gut, zum ersten Podestplatz fehlten dem seit seiner Kindheit im Wallis wohnhaften 22-jährigen Neuenburger 23 Hundertstel. Youngster Odermatt verbesserte sich dank der zweitbesten Laufzeit um fünf Positionen und realisierte sein Weltcup-Bestergebnis. Drittbester Schweizer war Gino Caviezel als 23., vier Plätze vor Elia Zurbriggen.

Am Sonntag, 9. Dezember, bestreiten die Techniker in Val d'Isère einen Slalom. Der erste Lauf beginnt um 9.30 Uhr, der zweite um 12.30 Uhr.

(Quelle: sda)