Weltweit werden immer mehr Waffen produziert

Ganz klar an der Spitze liegt die USA

Symbolbild: Waffen, Armee

Die führenden Weltmächte produzieren immer mehr Waffen. Bereits zum dritten Mal in Folge hat die weltweite Produktion von Rüstungsgütern im vergangenen Jahr zugenommen.

Der Verkauf der 100 grössten Unternehmen belief sich auf fast 400 Milliarden US-Dollar – 2,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Wie das Friedensforschungsinstitut SIPRI mitteilte, würden viele Länder derzeit ihre Waffensysteme modernisieren. Auch aufgrund der Spannungen in bestimmten Ländern und Regionen. Die Modernisierung sei seit langem geplant und gehe über einen langen Zeitraum, so Sipri weiter. 

USA und Russland an der Spitze

Am meisten Waffen produzieren immer noch die USA – sie sind für fast Zweidrittel der Waffenverkäufe verantwortlich. Russische Konzerne steigerten ihre Produktion um 8,5 Prozent - mit einem Gesamtanteil von nunmehr 9,5 Prozent an den weltweiten Rüstungsproduzenten verdrängte das Land Grossbritannien vom zweiten Platz in dem Ranking. 

Türkei mit massivem Ausbau

Die Waffenverkäufe türkischer Unternehmen stiegen 2017 um 24 Prozent. "Diese deutliche Steigerung spiegelt die Ambitionen der Türkei wider, ihre Rüstungsindustrie auszubauen, um die wachsende Nachfrage nach Waffen zu befriedigen und von ausländischen Zulieferern unabhängiger zu werden", sagte Sipri-Forscher Pieter Wezeman.

Quelle: sda