Monika Barmet ist höchste Zugerin

Die langjährige CVP-Kantonsrätin ist neue Kantonsratspräsidentin

Die langjährige CVP-Kantonsrätin Monika Barmet ist seit Donnerstag höchste Zugerin: Der Kantonsrat hat sie mit 70 von 80 möglichen Stimmen zur Kantonsratspräsidentin für die kommenden zwei Jahre gewählt. Ihre Wahl war unbestritten.

Die 57-jährige Pflegefachfrau aus Menzingen sitzt seit 2003 im Kantonsrat und war die vergangenen zwei Jahre bereits Vize-Präsidentin. Sie habe grossen Respekt vor dieser Aufgabe, sagte sie in ihrer Antrittsrede. "Ich hoffe, dass ich einen effizienten und ruhigen Ratsbetrieb führen kann."

Zur Vize-Präsidentin wurde ALG-Kantonsrätin Esther Haas gewählt, mit 57 Stimmen allerdings weniger komfortabel als Barmet.

SVP-Regierungsrat wird Landammann

Neuer Landammann, also Regierungspräsident, wird für die kommenden zwei Jahre SVP-Bildungsdirektor Stephan Schleiss. Er wurde mit 72 Stimmen gewählt. Der Steinhauser sitzt seit acht Jahren im Regierungsrat.

Er freue sich sehr auf diese zwei Jahre und darauf, um die beste Politik zu streiten, sagte er in seiner Antrittsrede. Ohne Streit werde es nicht gehen, und das sei auch gut so.

(Quelle: sda)