LU: Autofahrer benutzt Rettungsgasse

Ein Fahrzeuglenker folgte Rettungsfahrzeugen durch die Rettungsgasse

Als die Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei die gebildete Rettungsgasse befuhren, folgte ihnen ein privater Autolenker (Symbolbild).

Anstatt eine Rettungsgasse zu bilden ist am Donnerstagabend ein Autolenker darin gefahren. Er folgt den ausrückenden Rettungskräften auf der A2 in Rothenburg. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Am Donnerstagabend ist es auf der Autobahn A2 in Rothenburg zu einem Auffahrunfall mit drei involvierten Fahrzeugen gekommen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Damit die Rettungskräfte zur Unfallstelle gelangen konnten, bildeten die Autofahrer vorbildlich eine Rettungsgasse - bis auf einen. Denn als die Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei diese befahren wollten, folgte ihnen ein privates Fahrzeug.

Eine Patrouille der Luzerner Polizei kontrollierte daraufhin den frechen Lenker. Der 38-jährige in der Schweiz wohnhafte Bulgare wird nun an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt, wie die Luzerner Polizei am Freitag in einer Mitteilung schreibt.