Das Egli ist Fisch des Jahres 2019

Es ist dies der beliebteste Speisefisch in der Schweiz

Symbolbild: Egli / Flussbarsch

Das Egli, seines Zeichens beliebtester Speisefisch in der Schweiz – ist Fisch des Jahres 2019. Dies hat der Fischereiverband bestimmt. 

Der Fischerei-Verband SFV will mit der Wahl darauf aufmerksam machen, dass Schweizer Gewässer gute Speisen liefern und Fische nicht zuletzt aus diesem Grund gute Lebensbedingungen brauchen. Kein anderer Fisch wird in der Schweiz häufiger gegessen als das mit Stacheln bewehrte Egli oder der Flussbarsch, wie der Schweizerische Fischerei-Verband in seiner Mitteilung schreibt.

Fischer holen jährlich 350 Tonnen Egli aus dem Wasser

Berufsfischer holen jährlich 250 Tonnen aus dem Wasser, Hobbyfischer weitere 100 Tonnen. Zehn Mal so viel Egli wird jährlich konsumiert. Die meisten Egli, die in Schweizer Tellern landen, stammen aus Aquakulturen und aus dem Ausland. Nur wenige wüssten jedoch, wie der Fisch in der Natur aussehe, so der SFV.

Quer gestreift mit spitzen Stacheln

Das Tier sei ein sehr schöner Fisch, der sich gegen Fressfeinde zu wehren wisse. Der Körper ist quer gestreift, und ein Teil der Rückenflossen besteht aus spitzen Stacheln. Auch die Kiemen tragen Dornen. Egli werden je nach Nahrungsangebot 20 bis 40 Zentimeter lang und bis zu einem Kilo schwer. Sie sind Raubfische und flexibel - sie können in unterschiedlichen Gewässertypen und Klimazonen leben. 

Quelle: sda