UR: Zwei Skitourengänger von Lawine erfasst

Die Frau erlitt Verletzungen, ihr Begleiter blieb unverletzt

Ein Lawinenniedergang im Kanton Uri forderte eine Verletzte.

Im Kanton Uri sind am Donnerstag zwei Skitourengänger von einer Lawine verschüttet worden. Eine Frau verletzte sich dabei, konnte aber gerettet werden. Ihr Begleiter blieb unverletzt.

Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 14 Uhr ging bei der Kantonspolizei Uri die Meldung über einen Lawinenniedergang in Silenen ein. Im Gebiet Hoch Fulen / Griesstal / Rotgrad haben die Schneemassen zwei Personen mitgerissen. Ein Mann wurde dabei teilweise, seine Begleiterin vollständig verschüttet.

Der 55-jährige Mann konnte sich anschliessen selber befreien und blieb unverletzt. Die 43-jährige Frau konnte von ihrem Begleiter und Drittpersonen geortet und aus der Lawine befreit werden. Wegen den erlittenen Verletzungen flog sie die Rega in ein ausserkantonales Spital.