LZ-Weihnachtsaktion mit neuem Rekord

Insgesamt wurden 4,86 Millionen Spendengelder gesammelt

Die LZ-Weihnachtsaktion unterstützt in der Zentralschweiz Menschen, welche in Not geraten sind.

Die Weihnachtsaktion der Luzerner Zeitung hat ein Rekordergebnis erzielt. Sowohl Spendengelder als auch Gesuche gab es in dieser Ausgabe so viele wie noch nie.

Insgesamt wurden 4,86 Millionen Spendengelder gesammelt. Das sind 80'000 Franken mehr als im Vorjahr. Gestiegen sei auch die Zahl der Hilfsgesuche, schreibt die Luzerner Zeitung. Eingegangen seien über 3'800 Gesuche, 200 mehr als im Vorjahr. Die Spenden kommen Einzelpersonen und Familien aus der Region zugute, die in Not sind.

Nicht mit Rekord gerechnet

«Dieses Ergebnis zeigt, wie gross die Solidarität in unserer Region ist», freut sich Bettina Schibli, Stiftungsratspräsidentin der LZ-Weihnachtsaktion. «Dass wir erneut einen Rekord verzeichnen dürfen, damit haben wir nicht gerechnet.»