Italiener donnert mit 162km/h über die A2

Luzerner Polizei büsst Autofahrer in Dagmersellen

Luzerner Polizei stoppt Italiener mit 162km/h auf der A2 in Dagmersellen.

Die Luzerner Polizei hat am vergangenen Freitag in Dagmersellen einen 29-jährigen Italiener gestoppt, der mit 162km/h über die Autobahn A2 gedonnert ist. Weil der Fahrer nicht in der Schweiz wohnt, musste er den Führerausweis nicht abgeben. Gemäss der Luzerner Staatsanwaltschaft musste der Italiener lediglich eine Bussendeposition von knapp 1'500 Franken bezahlen.  

Ein Italiener ist am vergangenen Freitag mit 162km/h über die Autobahn A2 bei Dagmersellen gebrettert. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft berichtet, hat die Luzerner Polizei den 29-jährigen Mann angehalten, konnte ihm den Führerschein jedoch nicht abnehmen. Grund dafür ist, dass der Mann nicht in der Schweiz wohnt. Er war lediglich auf der Durchfahrt von Italien nach Belgien. 

Der Fahrer musste eine Bussendeposition von knapp 1'500 Franken bezahlen und durfte weiterfahren. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat den Italiener wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung jedoch angezeigt.