Mehrfamilienhaus in Flüelen komplett zerstört

Haus ist unbewohnbar, Verletzt wurde niemand

Bei einem Brand in Flüelen UR ist am Montagabend ein Mehrfamilienhaus komplett zerstört worden. Verletzt wurde aber niemand.

In Flüelen im Kanton Uri ist am Montagabend ein Mehrfamilienhaus komplett abgebrannt. Gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Für die betroffenen Personen seien aber bereits vorübergehende Lösungen zum Wohnen gefunden worden. Das Feuer war der Einsatzzentrale um 19.00 Uhr gemeldet worden. 

Brandursache noch unklar, starker Rauch bei der Holzheizung

Insgesamt standen rund 50 Personen der Feuerwehren Flüelen und Altdorf, die Kantonspolizei Uri sowie ein privates Transportunternehmen im Einsatz. Bis Mitternacht war der Brand weitgehend gelöscht. Zum Schluss musste die Feuerwehr teilweise noch das Dach entfernen, um den hartnäckigen Brand bekämpfen zu können. Die Brandursache stehe noch nicht abschliessend fest und sei Gegenstand von Ermittlungen der Kantonspolizei. Ein Bewohner hatte allerdings starke Rauchentwicklung bei der Holzheizung bemerkt.