Kinotipp: Robin Hood

Ab dem 10. Januar im Kino

Der junge Robin von Locksley kehrt vom Schlachtfeld der Kreuzzüge zurück. In England erwarten ihn Korruption, Intrigen und die grausame Herrschaft des Sheriffs von Nottingham, der das Volk bis zur bitteren Armut ausbeutet.

Robin of Loxley hatte in jahrelangen Kreuzzügen seine Geschicklichkeit und Tapferkeit bewiesen und sich bei Feind wie Freund Respekt und Bewunderung verdient. Nun kehrt er nach England zurück. In Nottingham angekommen, findet Robin sein Anwesen verwüstet und seine Nachbarn verarmt vor, das Werk des skrupellosen Sheriffs von Nottingham. Als Robin erfährt, dass er fälschlicherweise für tot erklärt wurde und sich seine langjährige Liebe, Lady Marian, daraufhin mit dem lokalen Politiker Will Tillman eingelassen hat, startet er einen verdeckten, persönlichen Feldzug gegen den korrupten Sheriff und die Kirche. Robin setzt seine todbringenden Bogenschiesskünste ein, um die für die Schatullen des Sheriffs eingetriebenen Steuergelder abzufangen und sie anonym an Marian zu übergeben, die in der Zwischenzeit zur Anführerin eines geheimen Volksaufstands geworden ist.

ROBIN HOOD: Robin (Taron Egerton)

"Robin Hood" startet am Donnerstag in den Zentralschweizer Kinos. Filmfachmann Philipp Portmann berichtet darüber am Mittwoch um 08.40 und am Donnerstag um 15.15 Uhr bei Radio Pilatus und um 18.30 Uhr auf Tele 1.

Audiofiles

  1. Kino Tipp: Robin Hood. Audio: Maik Wisler / Philipp Portmann