Marc Gisin offenbar wieder in Engelberg

Der Engelberger Skirennfahrer fühlt sich schon viel besser

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hello my friends. Well I guess by the end of last year the universe wanted to know how heavy of a slam my body can take, how many teeth I gotta loose or brake until I can join the @nhl or how many drugs it would take to put me in a 1 week - powernap...among some other crazy shit. I guess I passed that „test“ cause I‘m still here and I‘m still smiling. I wanna say thank you to all the doctors involved and especially the mountain rescue team in Val Gardena. I also want to apologize to my family, girlfriend, friends and everyone I scared or shocked in a way. Also sorry to all the guys who had to wait after me during the race. And another thank you to everyone who wrote me a message, a letter or has sent some healing vibes. I hope I answered to all of you in a way. ????????♥️ I‘m super happy with the progress my body is making and it should heal up completely in the near future! ✌???? #istillthinkcamelsarecool

Ein Beitrag geteilt von Marc Gisin (@marcgisin) am

Rund drei Wochen nach seinem schweren Unfall in Gröden ist der Engelberger Skirennfahrer Marc Gisin offenbar wieder zu Hause. Auf seinem Instagram-Accout hat Gisin ein Foto gepostet, dass ihn auf einer verschneiten Bank in Engelberg zeigt. 

In seiner Nachricht bedankt sich Gisin auch bei den Ärzten, die sich nach seinem schweren Sturz um ihn gekümmert haben. Zudem entschuldigt er sich bei seiner Familie und seinen Fans, die er mit seinem Unfall verängstigte. Er fühle sich bereits viel besser und sei zufrieden, wie sich sein Körper erhole.