Ski WM 2019 ist eröffnet

Erstes Rennen ist der Super-G der Frauen heute um 12:30 Uhr

Das Schweizer Quartier an der Ski WM in Are. Wendy Holdener Lara Gut-Behrami Die junge Schwyzer Speed-Fahrerin Corinne Suter So sieht es in Are aus. So sieht es in Are aus. So sieht es in Are aus. So sieht es in Are aus.

 

Die 45. alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Are sind mit einer kurzen Zeremonie eröffnet worden. Die Eröffnungsfeier stand unter dem Titel "Inspire the World to Ski". Um 18.59 Uhr erklärte der FIS-Präsident Gian Franco Kasper die Titelkämpfe als eröffnet.

Kurz zuvor hatte eine Delegation um Hugo Wetzel, den OK-Präsidenten der WM 2017 in St. Moritz, die WM-Fahne des Internationalen Skiverbandes zunächst an Kasper übergeben. Der langjährige FIS-Präsident, selbst gebürtiger St. Moritzer, reichte die Fahne danach weiter an Niklas Carlsson, den OK-Präsidenten der Weltmeisterschaften 2019 in Are.

Auch auf der Bühne im Ortszentrum des schwedischen Skiorts standen die zurückgetretene Einheimische Anja Pärson, die 2007 in Are dreimal WM-Gold feiern durfte, sowie weitere Ski-Grössen wie Aksel Lund Svindal und Lindsey Vonn. Der Norweger und die Amerikanerin haben angekündigt, nach den WM-Rennen zurückzutreten.

Die Wettkämpfe in Are finden bis zum 17. Februar statt. Rund 600 Athleten aus 76 Nationen kämpfen in elf Rennen um die Medaillen.

Das erste Rennen findet heute um 12:30 Uhr statt. Die Frauen fahren den Super-G. Dabei sind vier Schweizerinnen. Die zwei Zentralschweizerinnen Wendy Holdener und Corinne Suter sind auch mit dabei. Das Aufgebot komplettieren Lara Gut-Behrami und Jasmine Flury.

Quelle SDA

Audiofiles

  1. Der erste Tag der Ski-WM in Are. Audio: Jonathan Schoeffel
  2. WM-Studio zum Aufakt der Ski-WM. Audio: Caspar van de Ven