Die Auswirkungen der Negativzinsen

Geld-Tipp von Radio Pilatus und Tele1

Die Negativzinsen wirken sich auf die Sparer und die Altersvorsorge aus.

Seit bald fünf Jahren gibt es in der Schweiz Negativzinsen. Dies hat auch negative Folgen für die Sparer und die Altersvorsorge. Während in den USA die Zinse bereits kräftig gestiegen sind, liegen sie in Europa immer noch rekordmässig tief. Doch wie geht es mit den Zinsen weiter?

Für den Wirtschaftsexperten Martin Spieler ist klar, dass die Auswirkungen schnell zu spüren wären, wenn sich die Zinsen erhöhen würden. Ein Vorgeschmack darauf, welches die Konsequenzen für die Finanzmärkte sein können, wenn die Zinsen wieder ansteigen, hat man an der Wallstreet gesehen. Die US-Notenbank hat die Zinse seit Ende 2015 bereits zum achten Mal erhöht. In Europa verhindert die schwächelnde Konjunktur und die Schuldenprobleme von Italien eine schnelle Zinserhöhung. Dadurch ist auch der Handlungsspielraum der Schweizerischen Nationalbank eng.

Doch wie schnell werden die Zinse in Europa steigen? Was sind die Erwartungen bei den Hypotheken und warum sich Mieter und Hausbesitzer freuen können, das zeigt der unten stehende Geld-Tipp und auch die Sendung "Geld" auf dem Zentralschweizer Fernsehen Tele1.

Audiofiles

  1. Zinsen in der Schweiz: So dürfte die künftige Entwicklung sein. Audio: Martin Spieler