WM Are: Doppelsieg für Norwegen - Feuz Vierter

Kjetil Jansrud gewinnt die Abfahrt vor seinem Landsmann Aksel Svindal

Der neue Weltmeister in der Königsdisziplin Abfahrt heisst Kjetil Jansrud. Der Norweger hat sich beim schnee- und nebelreichen Rennen knapp vor seinem Landsmann Aksel Svindal und dem Österreicher Vincent Kriechmayr durchsetzen können. Beat Feuz als bester Schweizer landete auf dem undankbaren vierten Platz.

Es waren garstige Bedingungen bei der diesjährigen Männer-WM-Abfahrt in Are. Das Rennen war aufgrund von Nebel, Wind und Schneefall mehrmals nach hinten verschoben worden. Schliesslich wurde es dennoch gestartet. Am besten mit den Bedingungen zurechtgekommen ist Kjetil Jansrud. Der Norweger gewann das Rennen ganz knapp vor seinem Landsmann Aksel Svindal.

Svindal zum Abschluss mit 9. WM-Medaille

Svindal, welcher das letzte Rennen seiner Karriere bestritt, holte mit einem Rückstand von nur zwei Hundertstelsekunden Silber. Es ist für den Norweger bereits die neunte WM-Medaille. Bronze ging an den Österreicher Vincent Kriechmayr.

Beat Feuz undankbarer Vierter

Beat Feuz wurde als bester Schweizer starker, aber schlussendlich undankbarer Vierter. Auf den Sieger Jansrud verlor der Weltmeister von 2017 knapp vier Zehntel, auf das Podest elf Hundertstel. Zu den miserablen Bedingungen meinte Feuz im Interview mit SRF nur: "Ich habe Mühe, wie das Rennen stattfinden musste. Das ist nicht WM-würdig." Mit Mauro Caviezel als Neunter gelang einem weiteren Schweizer der Sprung in die Top-Ten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Oh yes!!!!!!!!!!

Ein Beitrag geteilt von Aksel Lund Svindal (@asvindal) am

Audiofiles

  1. WM-Abfahrt der Männer. Audio: Jonathan Schöffel