Einbruchsversuch gescheitert

Die dritte Täterin ist noch auf der Flucht

Luzerner Polizei (Symbolbild).

Am Dienstagvormittag versuchten zwei Personen im Schönbühlquartier in Luzern in ein Mehrfamilienhaus einzubrechen. Zwei der drei mutmasslichen Täterinnen konnten festgenommen werden. Laut Mitteilung der Luzerner Polizei ist eine Dritte noch auf der Flucht. 

Am Dienstag, 12. Februar 2019, kurz vor Mittag, meldeten Anwohner im Luzerner Schönbühlquartier drei weibliche Personen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Diese wollten mutmasslich einen Einbruch verüben. Beim Einbruchsversuch wurde die Eingangstüre zur Liegenschaft mit Werkzeugen aufgewuchtet, so die Luzerner Polizei. Bei einer Wohnung blieb es beim Versuch, die Wohnungstüre aufzubrechen.

Mutmassliche Täterin noch auf der Flucht 

Durch das Auftauchen der Anwohner ergriffen die drei Frauen die Flucht. Zwei von ihnen konnten durch die Anwohner festgehalten und von der Polizei verhaftet werden. Laut Mitteilung der Luzerner Polizei handelt es sich bei den mutmasslichen Täterinnen um eine 36-Jährige aus der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien sowie um eine 24-Jährige aus Rumänien. Der dritten mutmasslichen Täterin gelang die Flucht. Die Unbekannte ist ca. 25-jährig, hat schwarze Haare, trägt ein Kopftuch sowie dunkle Kleider.
 
Hinweise zum Aufenthalt der gesuchten Person können der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 gemeldet werden.