Luzern: 138 Einbrüche in fünf Monaten

Kriminalgericht hat zwei Männer aus Albanien verurteilt

Das Kriminalgericht Luzern verurteilte das Einbrecher-Duo

Das Luzerner Kriminalgericht hat ein Einbrecher-Duo verurteilt. Innerhalb von fünf Monaten haben die beiden Männer aus Albanien 138 Einbrüche begangen. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.

Die beiden Männer müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das hat das Kriminalgericht entschieden. Das Einbrecher-Duo aus Albanien hat innerhalb von fünf Monaten 138 Einbrüche begangen. Die beiden wurden unter anderem des mehrfachen bandenmässigen Diebstahls, der Sachbeschädigung, des Hausfriedensbruchs und der rechtswidrigen Einreise in die Schweiz schuldig gesprochen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. 

Verkauf im Heimatland

Die Männer aus Albanien kamen laut Anklageschrift für vier Deliktserien in die Schweiz. Zwischendurch reisten sie zurück in ihre Heimat, um vermutilich die gestohlenen Uhren und den Schmuck zu verkaufen. Das Kriminalgericht verurteilte nun den 28-jährigen Albaner zu 5 Jahren und 8 Monaten Gefängnis. Sein 32-jähriger Komplize muss ein Jahr weniger hinter Gitter.